Reiseblog

Das war mein Reisejahr 2014

Ibrahim zeigt uns das Landhaus von Dr. Jäggi in Ez Zahra - Macke, Klee und Moilliet haben dort gemalt. Foto © Welz

Aufregend hatte mein Reisejahr 2014 begonnen:

Mit einem Erdbeben Stärke 4,9 in Neapel. Der Schreck steckte mir noch tagelang, ja wochenlang in den Gliedern. Im 8. Stock des Hotels waren die Schwingungen auch sehr stark zu spüren. Der Tag nach dem Erdbeben war sonnig und schön. Wir konnten unseren Ausflug nach Pompeji und auf den Vesuv genießen. Wie kann man das Neue Jahr 2014 besser beginnen als mit einem Ausflug über die amalfitanische Küstenstraße nach Amalfi? Ich habe mir eine CEDRO aus Positano als Reisesouvenir mitgebracht.

Blick von Pompeji auf den Vesuv - 31.12.2013 - Foto © Welz

Blick von Pompeji auf den Vesuv – 31.12.2013 – Foto © Welz

 

Vor hundert Jahren, im April 1914 brachen drei Künstler zur Reise nach Tunis auf. Ich war im Februar und im November 2014 auf den Spuren von Paul Klee, August Macke und Louis Moilliet in Tunesien für die Agentur für Kunstvermittlung unterwegs.

Ibrahim zeigt uns das Landhaus von Dr. Jäggi in Ez Zahra - Macke, Klee und Moilliet haben dort gemalt. Foto © Welz

Ibrahim zeigt uns das Landhaus von Dr. Jäggi in Ez Zahra – Macke, Klee und Moilliet haben dort gemalt. Foto © Welz

 

Im November 2014 hatten wir besonderes Glück. Wir konnten bei der Ausstellungseröffnung im Bardo-Museum Tunis dabei sein. Ein tolles Fest für Paul Klee, August Macke und Louis Moilliet. Der Künstler Selim Tlili zeichnete in weniger als 15 Minuten die Porträts von Klee, Moilliet und Macke auf dem Kopf! Faszinierend.
Die Ausstellung „Klee-Macke-Molliet Tunis 2014“ ist noch bis zum 14. Februar 2015 im Bardo-Museum in Tunis zu sehen.

Faszinierend! In 15 Minuten zeichnete .. die Porträts von Klee, Macke und Moilliet! Foto © Welz

SPEEDPAINTING: Faszinierend! In 15 Minuten zeichnete Selim Tlili die Porträts von Klee, Moilliet und Macke! Foto © Welz

 

In Rom war ich vier Mal mit Gruppen unterwegs im Jahr 2014. Anfang März machte ich mich in einer Mittagspause auf die Suche nach dem Superpope, der Ende Januar in Rom Furore machte. Leider habe ich das Kunstwerk von maupal im römischen Stadtteil Borgo nicht mehr gefunden. Kurz nach dem Entstehen ist es schon wieder von Unbekannten übermalt worden. Dafür habe ich viel andere Stencils von maupal gefunden.

Das Foto von „Revolution“ hat mir Glück gebracht. Patrick Oelze vom Berliner Christoph-Links-Verlag hat das Foto in meinem Blog entdeckt und von mir das Nutzungsrecht für das Buch „Revolutionen: Ein historisches Lesebuch“ bekommen.

Catch the cat! REVOLUTION Streetart von maupal in Rom - Foto © Welz

Catch the cat! REVOLUTION Streetart von maupal in Rom – Foto © Welz

 

In Rom hatte ich im Frühjahr die Ausstellung „Pasolini – Roma“ entdeckt. Super, dass sie auch in Berlin gezeigt wurde. Da habe ich mir sie noch einmal in Ruhe angeschaut und natürlich darüber gebloggt.

Aus Rom habe ich mir kulinarische Reisesouvenirs mitgebracht: Frische Artischocken/ Carciofi und leckeren Kuchen vom Bäcker vom Campo de‘ Fiori.

 

Viel Antike gibt es in Rom. Aber auch viel Streetart! Foto © Welz

Mal das Kolosseum! Viel Antike gibt es in Rom. Aber auch viel Streetart!
Foto © Welz

 

Im April war ich in Bologna. Anlass war das „Mädchen mit dem Perlenohrring“ von Jan Vermeer, das zum ersten Mal in Italien in einer Ausstellung im Palazzo Fava gezeigt wurde. Aber die Stadt Bologna, la rossa=die Rote, la dotta=die Gelehrte, la grassa=die Fette ist immer eine Reise wert!

Zwei Türme sind das Wahrzeichen der Stadt Bologna. Blick vom Garisenda-Turm auf den Asinelli-Turm. Foto © Welz

Zwei Türme sind das Wahrzeichen der Stadt Bologna. Blick vom Garisenda-Turm auf den Asinelli-Turm. Foto © Welz

 

Nach der Kurzreise Bologna ging es über Ostern nach Apulien mit einer Gruppe von Biblische Reisen. Auf dem Markt von Bari habe ich frische Lampascioni entdeckt (und darüber gebloggt). Eine kulinarische Köstlichkeit Apuliens!

 

Traumhaft schön! Gargano-Rundfahrt im April 2014 - Foto © Welz

Traumhaft schön! Gargano-Rundfahrt im April 2014 – Foto © Welz

 

Seit 2003 bin ich fast in jedem Jahr auf Gartenreise in der Toskana, natürlich auch 2014 ( und auch 2015! ) Wir besichtigen historische Gärten in Verona und Florenz und drei moderne Künstlergärten! Für viele Reisegäste ist der Tarotgarten von Niki de Saint-Phalle der Höhepunkt der Reise.
Der Garten von Daniel Spoerri am Hang des Monte Amiata ist meist unbekannt, aber deshalb eine umso größere Überraschung! Vor allem auch wegen dem phantastischen Mittagessen, das uns im Eat-Art-Restaurant geboten wird.

Im Tarotgarten der Niki de Saint-Phalle in der Südtoskana - Foto © Welz

Im Tarotgarten der Niki de Saint-Phalle in der Südtoskana – Foto © Welz

 

Italien ist für mich das Reiseland Nr. 1. 

Doch ein Höhepunkt des Jahres 2014 war für mich im Juni die Reise nach Armenien, und das nicht nur wegen den hohen Bergen. Wir waren 10 Tage unterwegs zwischen Ararat (5137 m) und Aragat (4090 m). Besonders schön für mich war, dass sich so viele Freunde und Bekannte zu dieser abenteuerlichen Reise entschieden haben. So waren wir eine ganz vertraute, fröhliche Truppe. Wir haben schon wieder Pläne geschmiedet für das kommende Jahr 2015: MAROKKO.

Weil es so interessant und eindrucksvoll war in Armenien, werde ich auf alle Fälle im Jahr 2016 wieder eine Reise nach Armenien planen. Wer daran Interesse hat, bitte melden. Kontakt.

 

Frühling in Armenien! Foto © Welz

Frühling in Armenien! Foto © Welz

 

Meine Reiseberichte über Armenien findest du hier: Unterwegs in Armenien

Gerne habe ich mich Anfang August 2014 zu einem Wochenend-Trip nach Paris verführen lassen auf den Spuren von Claude Monet und den Impressionisten durch Paris und Ausflug nach Giverny. Auch diese Kurzreise mit dem TGV nach Paris ist ein Dauerbrenner im Reiseprogramm der Agentur für Kunstvermittlung Stuttgart.

 

Der berühmte Seerosenteich mit der Brücke im Garten von Claude Monet in Giverny. Foto © Welz

Der berühmte Seerosenteich mit der Brücke im Garten von Claude Monet in Giverny. Foto © Welz

 

In meinem Urlaub im  August habe ich gerne die Einladung von Nadja Elia-Borer zur Bloggerreise nach Basel angenommen. Mit Vergnügen habe ich die Art & Design Museen in Basel besichtigt und darüber gebloggt.
Natürlich ist mir auch die Kunst im öffentlichen Raum aufgefallen, ich habe einen guten Blick dafür: Kunstspaziergang in Basel, und ich habe einige „ghosts“ von Harry Gelb entdeckt.
Schade, dass das Rheinschwimmen an diesen Tagen nicht möglich war. Aber ich komme garantiert 2015 nach Basel zurück, um bei den drey scheensten Dääg dabei zu sein, die Museen zu besuchen und hoffentlich im Sommer mal im Rhein zu baden.

Anfang September habe ich eine Gruppe aus dem hohen Norden durch die Toskana begleitet:
Montecatini Terme – Vinci – Lucca – Pisa – Florenz – Siena – San Gimignano – Volterra – Pienza  …

Ganz schön schief! Der schiefe Turm von Pisa. Foto © Welz

Ganz schön schief! Der schiefe Turm von Pisa. Foto © Welz

 

Viele Tage war ich im Jahr 2014 auf Studienreisen mit netten Gästen unterwegs.
Herzliche Grüsse an alle Reiseteilnehmerinnen und Reiseteilnehmer, die meinen Blog entdecken und sich gerne an gemeinsame Erlebnisse erinnern! Schreiben Sie mir doch einen Gruss in den Kommentar zu diesem Jahresbericht! Ich würde mich darüber freuen!

Wie ein Bild von Canaletto! Blick auf den Canal Grande von der Akademie-Brücke. Foto © Welz

Wie ein Bild von Canaletto! Blick auf den Canal Grande von der Akademie-Brücke. Foto © Welz

 

Die letzte Reise im Reisejahr 2014 ging nach Venedig, um dort den Jahreswechsel zu erleben. Mit einem wunderschönen Konzert im Teatro La Fenice am Silvesternachmittag, einem opulenten Menu am Abend und einem schönen Strandspaziergang am Lido an Neujahr haben wir das alte Jahr 2014 verabschiedet und das neue Jahr 2015 begonnen.

Ich wünsche Euch und Ihnen allen ein gutes Neues Jahr 2015!
Vielleicht begegnen wir uns auf einer gemeinsamen Reise wieder oder wir lernen uns kennen!
Ich bin gespannt auf die Begegnungen und Erlebnisse 2015.

Ein gutes Neues Jahr 2015! Foto © Welz

Ein gutes Neues Jahr 2015! Foto © Welz

 

Meine Reisetermine für 2015 finden sie hier: Agentur für Kunstvermittlung und Biblische Reisen.

 

 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: