Schillernationalmuseum – Literaturmuseum der Moderne

Lust auf Literatur?

Gerne führe ich Sie im Schillernationalmuseum SNM oder im Literaturmuseum der Moderne LiMo in Marbach.
Neben Überblicksführungen in den Dauerausstellungen im SNM oder im LiMo, sind auch Führungen in den Sonderausstellungen bei mir buchbar.

Schillerhöhe Marbach - Foto © Welz

Marbach: Schillernationalmuseum und Literaturmuseum der Moderne – Foto © Welz

 

Literaturmuseum der Moderne  – Dauerausstellung DIE SEELE

Die Dauerausstellung im Literaturmuseum der Moderne wurde im Sommer 2015 neu eingerichtet. Mit 280 Exponaten, die aus über 1.400 Schriftsteller- und Gelehrtennachlässen mit rund 50 Millionen Blättern, Büchern und Gegenständen ausgewählt wurden, lädt die neue Ausstellung »Die Seele« ein, die Literaturgeschichte des 20. Jahrhunderts von den Beständen des Deutschen Literaturarchivs aus zu entdecken.

Schillernationalmuseum – Dauerausstellung UNTERM PARNASS

In neun Ausstellungsräumen kann man Literaten und Literatur des späten 18. und des 19. Jahrhunderts entdecken, von Friedrich Schiller bis Friedrich Nietzsche.

 

 

Herbst: Schiller auf der Schillerhöhe in Marbach - Foto © Welz

Herbst: Schiller auf der Schillerhöhe in Marbach – Foto © Welz

 

AKTUELLE SONDERAUSSTELLUNG:

Paris. Bilder einer Stadt.
bis 31. März 2019

Das Paris-Bild deutscher Autoren … Hans Magnus Enzensberger, Walter Benjamin, Siegfried Kracauer und andere haben Paris literarisch neu erschaffen.
„Die entworfenen Bilder reichen von den Phänomenen des Tags zu jenen der Nacht, erzählen von den Erkundungen der Flaneure und der Entstehung ihrer Werke.“

November in Paris. Foto © Welz

November in Paris. Foto © Welz

 

»Thomas Mann in Amerika«
27. September 2018 bis 30. Juni 2019

1938 emigrierte Thomas Mann nach Amerika. Hier verfasste der berühmte Exilant und spätere US-Bürger seine Ansprachen an die »Deutschen Hörer«, hier entstand der Doktor Faustus: Die Thomas-Mann-Villa im kalifornischen Pacific Palisades galt als das Weiße Haus der Emigration.

 

***

 

„Nur mit richtigen Büchern aus Papier gelangt man bis ans Ende der Welt.“

Eckart Nickel in einem Interview mit Stefanie Flamm über die Kathmandu Library
Die Zeit Nr. 19/ 2013: Bücher auf Reisen – Zerlesene Träume 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.