Aktuelles

Fazit BLOGPARADE Reisesouvenirs

Ein Stein aus der Bocca Grande, der Hauptfumarole der Solfatara. Foto © Welz

BLOGGEN macht Spaß.
Sich mit anderen BLOGGERN zu vernetzen, bringt noch mehr Spaß.

Deshalb habe ich schon bei drei Blogparaden mitgemacht, seit ich meinen Blog im Sommer 2012 begonnen habe. Auf die Idee hat mich Tanja Praske gebracht, die im Herbst 2013 zur Blogparade „Mein faszinierendes Kulturerlebnis“ #KulturER aufgefordert hatte. Da das Lindenmuseum mich anläßlich der Ausstellung Inka – Könige der Anden zu einem „Tweetup“ eingeladen hatte, hatte ich gleich eine schöne Geschichte zu erzählen: #kultup Twittertreff im Lindenmuseum.

Die nächste Blogparade, die mich interessiert hatte, wurde Anfang 2014 vom Theater Heilbronn ausgerufen: „Alles ’nur‘ Theater!?“  Sie gab mir Gelegenheit, über eine außergewöhnliche Inszenierung von Volker Lösch im Staatstheater Stuttgart zu berichten: OCCUPY ? Theater !

Die Einladung für die dritte Blogparade kam wieder von Tanja Praske. “Pasolini Roma”  – das war mein Kulturtipp für Herbst 2014 und mein Beitrag für die neue  Blogparade von Tanja Praske. 76 Teilnehmer haben mitgemacht! Was für ein großer Erfolg für die engagierte Kulturbloggerin Tanja mit ihrem Blog KULTUR – MUSEO – TALK.  Sie ist immer noch dabei, die Blogparade und die vielen Beiträge auszuwerten …

Durch meine Teilnahme an diesen Blogparaden, wurde Markus Speidel vom Stadtmuseum Stuttgart auf meinen Blog aufmerksam. Welche Freude! Im Frühjahr 2014 hat er mir und sechs weiteren 0711Bloggern aus dem Großraum Stuttgart ein „Best Blog Blogstöckchen“ zugeworfen. Natürlich habe ich es gefangen und 11 Fragen beantwortet. Hier das Ergebnis: Gefangen: ein Best Blog Blogstöckchen – Version 0711regional

Beim „Blogstöckchen“ werden von einem Blogger Fragen formuliert und mehrere Blogger eingeladen, das Stöckchen weiterzureichen und die Interview-Kette am Laufen zu halten … Mein Blogstöckchen wurde von Hannah im Blog Glücksküche und von Ina aka Frau Feinschmeckerle gefangen und bearbeitet.

So bin ich durch die Blogparaden und die Blogstöckchen-Stafette in guten Kontakt mit mehreren Bloggern gekommen. Endlich gab es auch Kommentare zu meinen Beiträgen! Die Statistik meines Blogs zeigt, dass ich 2014 fast drei mal so viel Besucher als auch Aufrufe hatte als im Vorjahr 2013. Natürlich liegt es auch daran, dass ich inzwischen schon 90 Beiträge auf meinem Blog habe.

Ermutigt von Tanja Praske, habe ich im November 2014 zu meiner ersten eigenen BLOGPARADE Reisesouvenirs aufgerufen.

 

Reisesouvenir: Dessous aus Damaskus. Foto © Welz

Reisesouvenir: Dessous aus Damaskus. Foto © Welz

 

Über Twitter und meine Facebook-Seite habe ich für die Blogparade geworben, auf Pinterest eine Pinnwand erstellt. Manche Blogger habe ich direkt zur Teilnahme eingeladen. Ich war sehr gespannt!

Insgesamt haben 11 Blogger mitgemacht mit 14 Beiträgen, Iris und Helmut Seher und Andrea Nicht-Roth haben keinen eigenen Blog und haben jeweils einen Gastbeitrag auf meinem Blog geschrieben. Selbst habe ich zwei Reisesouvenirs vorgestellt.
Das macht 18 Beiträge für die BLOGPARADE Reisesouvenir.

Fazit BLOGPARADE Reisesouvenir

Reisesouvenir No. 1 mitgebracht aus Ägypten: Damit das Sexualleben stimmt! von Christina von Reisemeisterei/ Reisen mit der Familie
Reisesouvenir No. 2 Kugeln aus der Marmorkugelmühle bei der Almbachklamm vorgestellt von Sibylle im Blog: “Hamburg trifft Berchtesgadener Land”
Reisesouvenir No. 3 ist da! Eine leere Dose, die an Himbeeren erinnert von konfusiane
Reisesouvenir No. 4 Was kann man aus Uruguay mitbringen? Michelle zeigt uns Reisesouvenirs aus Uruguay
No. 5 Ohne Reisesouvenirs kommt Martin aus Lateinamerika aus: Reisesouvenir sammeln – muss das sein?
No. 6 Weinbrand, Wein, Pralinen und der Klosterladen: Die schönsten Souvenirs … aus Rüdesheim
No. 7 Janine und Andi zeigen ihre schönsten Reisesouvenirs aus ihrer Villa Kunterbunt
No. 8 Benjamin, der reisende Pfälzer bringt Magneten und Postkarten als Reisesouvenirs mit nach Hannover.
Reisesouvenirs No. 9 Iris und Helmut freuen sich an Reiseandenken aus aller Welt – ein Gastbeitrag auf meinem Blog!
Reisesouvenir No. 10 Mein Beitrag zur Blogparade – Eine Flasche Wein für das Haus der Geschichte
Reisesouvenir No. 11 Jordanwasser im Setzkasten – ein Gastbeitrag von Andrea Nicht-Roth
Reisesouvenir No. 12 André bringt sich hier und da eine Quietschente als Reisesouvenir mit, aber auch kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt und viele Fotos!
Reisesouvenir No. 13 Eine bunte Mischung Reisesouvenirs von Tanja Praske zum Schluss: Wein, Käse, Antibiotika und Stiefel
Reisesouvenir No. 14 Mein letzter eigener Beitrag zur Blogparade: Ein Stein aus der Schmiede des Vulkans 
Reisesouvenir No. 15 Julia beschreibt allerlei Reisesouvenirs für die Blogparade aus aller Welt! Danke!
Reisesouvenir No. 16
Basler Läckerli oder Burgermeisterli Kräuterschnaps aus Basel oder vielleicht einen Stuhl aus Weil am Rhein? Die schönsten Mitbringsel aus Basel und Weil am Rhein
Reisesouvenir No. 17 Bayerische Büroklammern? So was gibt es natürlich in München! Mehr Reisesouvenirs findest du hier Die schönsten Mitbringsel aus München
Reisesouvenir No. 18 Ueriges Bier und Löwensenf aus Düsseldorf: Die besten Souvenirs aus Düsseldorf


Barbara Bernt
und Petra Seibert haben mir ihre Reisesouvenirs in die Kommentare geschrieben: Barbara hat von ihrer letzten Parisreise einen knallroten Mantel mitgebracht und Petra macht Kunst aus Sand von St.Peter Ording. Hans Heiner Buhr hat mir getwittert, welche Reisesouvenirs im Kaukasus beliebt sind: Die Tschocha ist die männliche Tracht Georgiens. Entlang der Straße werden die kaukasischen Fellmützen verkauft.

 

 

 

Herzlichen Dank besonders an Andrea Nicht-Roth, die nicht nur den Gastbeitrag über das Jordanwasser im Filmdöschen geschrieben, sondern meine Blogparade auch als Anregung für eine Kolumne in der Ludwigsburger Kreiszeitung genommen hat: Moment mal – Souvenir heißt Erinnerung.
Super! Ein Printmedium verweist auf meinen Blog!

 

Ich bin sehr überrascht und erfreut über die ganz unterschiedlichen Beiträge und danke allen Bloggern und Lesern ganz herzlich für das Interesse an der BLOGPARADE Reisesouvenirs.

 

Folge Kunst und Reisens Pinnwand „Blogparade „Reisesouvenirs““ auf Pinterest.

 


Wer sich über laufende Blogparaden informieren möchte, findet die aktuelle Übersicht auf dem Blogparaden.Blogspot. Da kann man die eigene Blogparade auch eintragen lassen …

Die nächste Blogparade, die mein Interesse geweckt hat, wurde von Anett Ring in ihrem Blog stadtsatz vorgeschlagen: BLOGPARADE #Raumgefühl: Architektur denken

 

 

Merken

Merken

  1. Liebe Andrea,

    das freut mich sehr, dass ich dir so einige Anregungen vermittelt habe. Deine Reisesouvenirs haben mich auch herausgefordert. Am Ende wurde es bei mir sehr persönlich – merci dafür!

    Rate mal, wer das Blogstöckchen an Markus überreichte? 🙂 So schließt sich ein Kreis wieder. Ich hoffe, dass ihr in Stuttgart ganz viele gemeinsame Aktionen macht, um die Kultur voranzutreiben.

    Schön dich zu (digital) zu kennen und hoffentlich bis bald mal im Realen.

    Herzlich,
    Tanja

  2. Ich finde wahnsinnig toll, welches Potenzial Sie aus Ihrem Blog holen und wie Sie dieses Medium sehr schön nutzen.

    Eine Blogparade war mir auch ganz neu, sonst hätten wir über die Frage der Souvenirs vielleicht noch ein wenig länger nachgedacht.

    Dank für die vielfältigen Anregungen ! Italien steht für 2015 nun auch mal auf unserer Urlaubsliste 😉 – wir müssen ja mal raus aus dem Kaukasus 😉

    • Danke lieber Hans Heiner für diesen netten Kommentar! Vielleicht finden sie Anregungen für eine Italienreise auf meinem Blog. Ich möchte auf alle Fälle mal in den Kaukasus. Vielleicht können wir eine Reise für das Jahr 2017 zusammen planen. Ich bin fasziniert von ihren Fotos auf instagram oder Twitter. Was für eine archaische Landschaft. Herzliche Grüsse in den Kaukasus. Bei diesem Winter kann man so eine Fellmütze sicher brauchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: