Reiseblog

Papa Francesco in Assisi

Papa Francesco ist schon in Assisi präsent, als Plakat zumindest.

Assisi bekundet Dankbarkeit und Zuneigung an Papst Franziskus, so steht auf dem Plakat, das ich am Karfreitag in Assisi gesehen und fotografiert habe.

Plakat Papa Francesco in Assisi 3_2013 © Welz

Bruder Thomas Freidel, zuständig für die Pilgerseelsorge in Assisi hat uns berichtet, die kleine Papstwohnung im Kloster San Francesco sei geputzt, Papst Franziskus könne kommen, wann er wolle! Die Franziskaner in Assisi rechnen anscheinend damit, dass er einmal unangemeldet vor der Tür stehen könnte! Es ist ihnen zu wünschen, dass der „Hippie in Jesuslatschen“, so Matthias Matussek über Papst Franziskus in seinem Artikel für Spiegel Online, bald einmal Gelegenheit dazu hat.

Ganz herzlichen Dank an Bruder Thomas, der uns in einem einstündigen Vortrag hervorragend in die religiöse und kunsthistorische Bedeutung der Fresken in der Unter- und Oberkirche San Francesco eingeführt hat. Sehr zu empfehlen ist sein Kunstführer … und verkündet aller Kreatur …: Eine Führung durch die Basilika San Francesco in Assisi, der aus seiner alltäglichen Praxis der Deutung von Fresken und Architektur der Grabeskirche des hl. Franziskus entstanden ist.

Übrigens: Die Franziskaner in Assisi twittern auch unter @FratiAssisi

Merken

Merken

  1. Pingback: Reisenews

Kommentare sind geschlossen.