DIGITAL Weltausstellungen – von London über Paris, nach Mailand und Dubai


Weltausstellungen – von London über Paris, nach Mailand und Dubai

Queen Victoria eröffnete 1851 im Londoner Hyde Park die erste Weltausstellung „Great Exhibition of the Works of Industry of All Nations“. Schauplatz der Veranstaltung war der legendäre „Kristallpalast“, eine riesige Stahl-Glas-Konstruktion. Bei der Weltausstellung 1855 in Paris kamen schon mehr als 5 Millionen Besucher.  Bis 1900 fanden vier weitere Weltausstellungen in Paris statt, 1867 präsentierte sich zum ersten Mal Japan in einem nationalen Pavillon, die Pariser Kunstszene war begeistert. 1889 wurde zur Weltausstellung der Eiffelturm gebaut. 1893 in Chicago staunten mehr als 27 Millionen Besucher über die Neuheiten Reißverschluss, Riesenrad, elektrischer Stuhl und Geschirrspülmaschine.

Das Atomium war 1958 das Wahrzeichen in Brüssel und feierte die friedliche Nutzung der Kernenergie. Die erste Expo in Deutschland fand 2000 in Hannover statt unter dem Motto „Mensch, Natur, Technik“. Die Expo 2015 in Mailand wollte die Themen Technologie, Innovation, Kultur, Tradition und Kreativität mit den Themen Ernährung und Essen verbinden. Die erste Weltausstellung im arabischen Raum ist die Expo in Dubai 2020/2021.
Baden-Württemberg THE LÄND nimmt als einzige Region unter den Teilnehmerstaaten mit einem eigenen Pavillon an der Expo Dubai 2020 teil. Im digitalen Vortrag gehen Sie mit Andrea Welz auf Weltreise.

Anmeldung bei der VHS Winnenden
22F20210 Kunst@home: Weltausstellungen – von London über Paris, nach Mailand und Dubai

 

Dubai EXPO 2020 Campus Germany Foto © Welz