Aktuelles

Frohe Feiertage

Marokko Erg Chebbi - Foto © Welz 2015
Happy Holidays

In vielen Ländern der Erde wird gefeiert in der dunklen Jahreszeit.
Menschen treffen sich mit der Familie oder Freunden, essen zusammen, tauschen Geschenke aus, singen oder machen Musik.

Fröhliche Weihnachten * Merry Christmas * Buon Natale * Joyeux Noël
* God Jul * Feliz Navidad * Feliz Natal

 

Rohrdorfer Altar in der Staatsgalerie Stuttgart, um 1480-85. Foto © Welz

Rohrdorfer Altar in der Staatsgalerie Stuttgart, um 1480-85. Foto © Welz

Die Weihnachtsbotschaft

Fürchtet euch nicht …
Frieden auf Erden …

 

Der römische Kaiser Konstantin I. der Große war der erste römische Kaiser, der Anfang des 4. Jahrhunderts der Verfolgung der Christen ein Ende setzte. 313 erließ er das sog. Toleranzedikt von Mailand:  es stellte das Christentum den antiken Religionen gleich. Konstantin legte den Tag der Geburt Christi auf den 25. Dezember fest. Seit den Tagen des Kaisers Aurelian feierte man im römischen Kaiserreich an diesem Tag nach der Wintersonnenwende den persischen Licht- und Sonnengott Mithras. Das Fest des unbesiegbaren Sonnengottes Sol Invictus wurde in das christliche Fest der Geburt Jesu umgewandelt.

Happy Yalda – Alles Gute zum Yalda-Fest

 

Im Iran feiert man heute noch in der längsten und dunkelsten Nacht des Jahres vom 21. auf den 22. Dezember das Fest der Wintersonnenwende. Das Yalda-Fest kommt ursprünglich aus dem Zoroastrismus. Man trifft sich mit Freunden und Verwandten und feiert zusammen, um sich gegen das Böse zu schützen. Ein großes Feuer wird entzündet, es repräsentiert Licht und Hoffnung in der Dunkelheit. Das Fest hat Ähnlichkeiten mit dem Nouruz-Fest, das zur Tag- und Nachtgleiche im Frühling gefeiert wird.

Iran: Feuer im zoroastrischen Feuertempel in Yazd. Foto © Welz (2016)

Iran: Feuer im zoroastrischen Feuertempel in Yazd. Foto © Welz (2016)

Frohes Diwali!


Diwali ist ein mehrtägiges Lichterfest, das von Hindus gefeiert wird, in diesem Jahr war der Termin schon Ende Oktober. Das Fest kann auf Grund seiner spirituellen sowie sozialen Bedeutung und seines fröhlichen Charakters mit Weihnachten verglichen werden. Man feiert den Sieg des Guten über das Böse, der Wahrheit über die Lüge, des Lichts über den Schatten und des Lebens über den Tod. Im ganzen Haus werden Kerzen und Räucherstäbchen entzündet, man schenkt sich Süßigkeiten und feiert in der Familie. 


Frohes Chanukka – Chanukka Sameach!

 

In diesem Jahr wurde am 24. Dezember in jüdischen Familien und Gemeinden die erste Kerze des Chanukka-Leuchters angezündet. Chanukka ist ein jüdisches Fest und wird in Erinnerung an ein Öl-Wunder gefeiert. Das achttägige Fest gehört zu den fröhlichen Festen des Judentums: jeden Abend wird bei Sonnenuntergang am Chanukka-Leuchter von links nach rechts eine Kerze mehr angezündet mit der sog. Dienerkerze, die in der Mitte brennt. Am letzten Abend, wenn alle acht Kerzen brennen, gibt es Geschenke für die Kinder und Süßigkeiten. Man isst traditionell im Öl Gebackenes wie Kartoffelpuffer oder Krapfen. Auch in Stuttgart gibt es seit einigen Jahren auf dem Schlossplatz einen Chanukka-Leuchter.

Stuttgart: Chanukka Leuchter auf dem Schlossplatz. Foto © Welz (2015)

Stuttgart: Chanukka Leuchter auf dem Schlossplatz. Foto © Welz (2015)

Die Feste Weihnachten * Diwali * Chanukka werden kindgerecht beschrieben in dem Bilderbuch „Eines Abends im Winter“ von Esther Kinsky mit Bildern von Sarah Fricke. Dem Bilderbuch liegt eine CD bei mit 12 weihnachtlichen Liedern aus aller Welt.


Sicher gibt es noch mehr Lichterfeste und Traditionen, die uns Menschen verbinden.

Kennt Ihr weitere Lichterfeste? Welche Feste feiert Ihr?
Warum suchen wir nicht die Gemeinsamkeiten und freuen uns an den Traditionen der anderen?

Warum gibt es immer noch Krieg?

Das ist die Weihnachtsbotschaft aus dem Lukasevangelium:

Fürchtet euch nicht …
Frieden auf Erden …

Mein größter Wunsch:

WAR IS OVER

Wenn wir doch nur endlich sagen könnten, der Krieg ist vorbei!

Am 1. Dezember 2016 hat Yoko Ono in den sozialen Netzwerken dazu aufgerufen, sich ihrer Kampagne anzuschließen, die sie schon 1969 mit John Lennon begonnen hat und zu bekennen: WAR IS OVER – if you want it.

Auf ihrer website Imagine Peace/ War is over! stellt sie kostenlos Poster in über 100 Sprachen zum download bereit.

Verbreitet die Nachricht:
Der Krieg ist vorbei, wenn wir es wollen!

Ich möchte es!
Kein Hass, keine Gewalt, kein Krieg.Copyright Alle Rechte vorbehalten von Yoko Ono official

Stellt euch Frieden vor!
Imagine Peace!

Was können wir für den Frieden tun? Was kann ich für den Frieden tun?Copyright Alle Rechte vorbehalten von Yoko Ono official

Frohe Feiertage! Happy holidays!

Werdet nicht besinnlich, sondern kommt zur Besinnung:
Make love not war.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: