Aktuelles

Happy Birthday KUNSTMUSEUM STUTTGART

Kunstmuseum Stuttgart - Foto © Welz

Vor 10 Jahren, am 4. März 2005 wurde das KUNSTMUSEUM STUTTGART im Neubau am Kleinen Schlossplatz eröffnet. Zu diesem Jubiläum – 10 Jahre KUNSTMUSEUM – gibt es am Wochenende ein großes Bürgerfest. Das Festwochenende beginnt am Samstag, 7. März um 10.30 Uhr mit der Begrüßung der Gäste durch OB Fritz Kuhn und Direktorin Ulrike Groos. Es gibt nicht nur schöne Reden und prominente Gäste (u.a. das Team der ZDF-Fernsehserie SOKO Stuttgart), sondern auch Kaffee und Kuchen! Kommt alle!

Eintritt frei!
Am Samstag 7. März und am Sonntag 8. März haben alle Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, kostenfrei die Sammlung und die aktuellen Sonderausstellungen zu besichtigen. Im Kubus wird die Sonderausstellung „Dieter Roth. Balle Balle Knalle“ gezeigt, in den Räumen 12 – 15 werden Künstlerbücher aus der Sammlung Lucius ausgestellt, im Untergeschoß findet ihr die Frischzelle_21: Arbeiten von Schirin Kretschmann. Zum Festwochenende wird auch die neue Präsentation „Sound in Motion: Internationale Video- und Performancekunst“ eröffnet.

Ausstellung Dieter Roth - Balle Balle Knalle im Kunstmuseum Stuttgart - Foto © Welz

Ausstellung Dieter Roth – Balle Balle Knalle im Kunstmuseum Stuttgart – Foto © Welz

 

„Kunst & Musik“ ist das Motto im Jubiläumsjahr. In den kommenden Ausstellungen wird gezeigt, in welchen wechselseitigen Verhältnissen Kunst und Musik zueinander stehen können. Das klingt spannend!

Ab 14.05.2015 bis 13.09.2015   KUBUS. SPARDA-Kunstpreis im Kunstmuseum Stuttgart
Ab 19.09.2015 bis 03.01.2016   Camille Graeser und die Musik
Grosse Sonderausstellung: ab 10.10.2015 bis 06.03.2016
I GOT RHYTHM. Kunst & Jazz seit 1920

10 Jahre Ausstellungskataloge Kunstmuseum Stuttgart:








 

Führungen und Kunstgespräche in der Sammlung und den Sonderausstellungen des KUNSTMUSEUM STUTTGART  können mit mir direkt vereinbart werden. Nehmen sie bitte Kontakt mit mir auf.

Amazon Partnerprogramm
Ein Klick auf die Kataloge des Kunstmuseums führen zur Bestellseite von amazon. kunstundreisen.com ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Bislang habe ich leider noch nichts mit amazon verdient, sondern für Bücher zur Vorbereitung der Führungen und Ausstellungen eine Menge Geld ausgegeben. Die Museen stellen in der Regel den freien Mitarbeitern die Ausstellungskataloge nicht mehr kostenlos zur Verfügung, um nicht den Eindruck zu erwecken, wir wären nur scheinselbständig. Wir Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker arbeiten selbständig freiberuflich im Museum. Leider sind wir nicht mal zum Jubiläumsfest eingeladen. Schade eigentlich! Denn wir engagieren uns schon viele Jahre als  Honorarkräfte in der Kunstvermittlung, wir bringen die Kunst zum Besucher. Zum Festwochenende wurden kurzfristig Cicerones eingelernt: sie übernehmen als junge Kunstexperten die Besucherinformationen – wesentlich günstiger als wir.

Happy Birthday KUNSTMUSEUM STUTTGART

Also, bestellen Sie ruhig mal eine neue Waschmaschine bei amazon.
Von freiberuflicher Arbeit in der Kunstvermittlung kann man nicht reich werden!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: