Aktuelles

Ein MOPS für Loriot in Stuttgart

Der Loriotmops schweigt ... 06.05.2014 Foto © Welz

Dienstag, 06.05.2014, Stuttgart am Eugensplatz, 11 Uhr.

Alle sind da.
Die Stuttgarter Nachrichten organisieren die Veranstaltung. Viele kommen: Nachbarn und Neugierige, Politiker und Kandidaten, die Jungs von KesselTV (sie hatten die Idee mit dem MOPS geboren), der SWR, Michael Gaedt und Christoph Sonntag, Gerhard Raff, Ulf Merbold, Kopfbahnhoffreunde, eine Delegation aus der Mopsstadt Winnenden, der Oberbürgermeister Fritz Kuhn, der Bildhauer Uli Gsell, Spender, Tierfreunde, Mopsbesitzer, natürlich viele Möpse und ich!

Warten auf die MOPS-Enthüllung am Eugensplatz in Stuttgart. 06.05.2014 Foto © Welz

Warten auf die MOPS-Enthüllung am Eugensplatz in Stuttgart. 06.05.2014 Foto © Welz

 

Ich hatte ja im Dezember 2013 ein paar Fotos vom goldenen Mops gemacht, der überraschend auf der Loriotsäule auftauchte und nach ein paar Tagen wieder spurlos verschwand. Die Stuttgarter Nachrichten und der SWR hatten zu mir Kontakt aufgenommen und wollten meine MOPS-Fotos haben! Lest nach in meinem Blog: Der Mops auf der Loriot-Säule

 

Ein MOPS bleibt selten allein. Es kamen viele Möpse ... 06.05.2014 Foto © Welz

Ein MOPS bleibt selten allein. Es kamen viele Möpse … 06.05.2014 Foto © Welz

 

Vicco von Bülow aka Loriot lebte von 1938 bis 1941 in einer Wohnung am Eugensplatz Ecke Kerner-/ Haussmannstrasse und war Schüler des Eberhard-Ludwig-Gymnasiums. In Stuttgart stand er erstmals auf einer Theaterbühne und vor einer Filmkamera.

 

 

Die Sonne scheint.
Die 15 kommt.
Die Bläser des Eberhard-Ludwig-Gymnasiums blasen.
Die Redner reden.
OB Fritz Kuhn bekennt, er habe früher mit seinen Söhnen Sketche von Loriot nachgespielt und wünscht sich mehr Leichtigkeit im Leben.
Der Physiker und ehemalige Astronaut Ulf Merbold unterbricht seine Rede, weil die Kehrmaschine kehrt. Er zitiert Ottos Mops von Ernst Jandl und Bert Brecht: Ein Mops kam in die Küche …
Christoph Sonntag fragt sich, was würde der Mops zur anstehenden Kommunalwahl sagen?
Gerhard Raff spricht ein Wort des Dankes und schlägt vor die Möpsin „Dieter“ zu nennen in Erinnerung an Dieter Ertel, der Loriot ins Fernsehen geholt hat. Danke.
Die preußischen Mopszüchter aus Berlin grüßen … Berliner Möpse
Der Bildhauer Uli Gesell wünscht sich, der Mops möge OBEN BLEIBEN!
Die Kopfbahnhoffreunde klatschen …
Die Kandidaten für die Kommunalwahl positionieren sich.
Das Eisbistro Pinguin spendiert eine Kugel MOPS Eis: Mandarine, Orange, Passionsfrucht und Sanddorn.
Der Tierschutzverein sammelt (damit sich die Versammlung schneller auflöst, so Gerhard Raff).
Die Möpse sind unruhig.
Die Bläser blasen.
Die 15 geht.
Der Mops schweigt.

 

Der Loriotmops schweigt ... 06.05.2014 Foto © Welz

Der Loriotmops schweigt … 06.05.2014 Foto © Welz

 

Gerne übernehme ich einen Stäffeles-Spaziergang zum Loriotmops am Eugensplatz.
Bei Interesse nehmen sie Kontakt mit mir auf.

Wo der MOPS von KesselTV geblieben ist, weiß niemand. Oder? Foto © Welz

 

 

.

Merken

Merken

Merken

  1. ciao andrea!
    aus einer stillen intelligenten Nacht-u Nebelaktion wurde ein lautes plumpes „Event“ ganz im sinne von kommunalen Stimmenabstaubern, aufgeblasenen Kunstheinis und volksgeilen Kommunalpolitikern. Vorbild Mops:
    schweigen ist „bronze“, es lebe der stumme mops
    mein dank an Andrea, die mit ihren urbanen Luxaugen, der URMops auf der Säule entdeckte und den verschlafenen Stuttgartern erst auf die Beine half! Aber niemand dankte Ihr dafür! 1000 Dank von mir
    outiss

    • Andrea

      Das ist ja nett. OUTISS d.h. „niemand“ dankt mir für meine „Luxaugen“! Das freut mich! Hoffentlich haben wir bald mal wieder Zeit für gemeinsame Entdeckungen!
      Herzliche Grüsse, Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: